Pfunde und Gefühle purzeln im Takt


In Zeiten, wo die sogenannten Rubens-Frauen wieder in Mode sind und Curvy-Models gesucht werden, sollte man meinen, dass die Zufriedenheit in wohligen Proportionen wächst. Leider trübt der Schein. Viele fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut und möchten nur eins: Abnehmen!

Doch bei allen Versuchen, das ersehnte Wohlfühlgewicht zu erreichen, bleiben am Ende Verzweiflung und Frust. Nichts scheint langfristig zu klappen. Siehe da, selbst die erfolgreiche Sportskanone Sophia Thiel – einst das kleine Pummelchen und heute die bekannteste Fitness-Queen Deutschlands – bleibt nicht verschont. Als gefeierte Werbeikone und YouTube-Star wird ihr jetzt der JoJo – Effekt zum Verhängnis. Und es muss natürlich eine Erklärung her und die heißt „zu viel Terminstress“. Jedoch bei allem guten Menschenverstand, die Bilder lassen nicht nur anderes vermuten, nein, wir wissen es. Nicht jeder kann auf Dauer sein absolutes Traumgewicht mit Megamuskeln aufrechterhalten, wenn sein bzw. ihr Körper nicht der wahren Wesensnatur entspricht.


Unser Körper ist das physische Haus, in dem unser Geist und unsere Seele wohnen. Und wir haben genau den Körper, der unsere geistig-seelische Verfassung wiederspiegelt. Ob man es nun glauben mag oder nicht, aber wenn wir gegen unsere Natur leben, können wir zwar eine Zeit lang diesem Wunschbild entsprechen, doch wir zahlen dafür einen hohen Preis. Täglich hartes Training, strenge Diät und Leistungsdruck bestimmen dann unser Leben. Wo bleibt da die Freude? Und warum tun wir uns das an?


Abnehmen und aufopfern sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Das Eine kann mit dem Anderen nicht konform gehen. Entweder man leidet und quält sich oder aber man findet den richtigen Weg – einen, der Spaß macht und uns dorthin bringt, wo wir wirklich in unserem Seelengewicht sind. Das bedeutet, wir müssen uns zwar weiterhin bewegen, aber parallel dazu müssen wir uns anschauen, was da genau in den Polstern an Hüfte und Po gespeichert wird. Nur die Tatsache, dass unser Stoffwechsel zu langsam arbeitet oder wir einfach zu viel Zucker essen, reicht da nicht.


Wir schauen tiefer und erkennen, dass wir Gefühle mit uns herumschleppen, die wir nicht loslassen können. Die Angewohnheit, unangenehme Dinge zu verdrängen und nach außen zu projizieren, löst das zugrundeliegende Thema nicht auf. Erst wenn wir beides tun – unseren tiefsitzenden und festgehaltenen Schmerz aufspüren und ihn wirklich zulassen, kann wieder Fluss ins Energiesystem kommen. Mit Stolz, dick oder pummelig zu sein, ist ein neuer Bewusstseinstrend, dennoch verbergen wir hier etwas ganz Persönliches – etwas, das uns wirklich unter die Haut geht. Gründe für eine Gewichtszunahme können zum Beispiel sein: Der Verlust eines geliebten Menschen, Schuldgefühle, Mangel an Selbstwert – Selbstentwertung; angestaute Wut, die sich am Bauch absetzt; übertriebene Schutz- und Mutterinstinkte oder Kummer am Arbeitsplatz.


Wenn sich der Körper ausdehnt, dann nimmt er mehr Raum ein. Dies bedeutet, dass Du auf seelischer Ebene mehr Platz schaffen sollst. Stellvertretend für Dein Festhalten und Deine Selbstzweifel drückt Dein Körper sich nach außen. Und er baut eine Schutzschicht in Form von Fettdepots auf, die Dich vor Verletzungen bewahren und absichern soll. Darüber hinaus nehmen wir an Gewicht zu, wenn wir im Kopf nicht mehr flexibel sind und in einer Situation feststecken. Wohlproportionierte tragen eine große Sehnsucht nach Heimeligkeit und Liebe ins sich. Sie speichern Gefühle wie andere Daten auf dem Server.


Du merkst es selbst. Obwohl Du wie verrückt trainierst und strenge Diät hältst, fällt es Dir schwer, das erreichte Gewicht auf Dauer zu halten. Erst wenn Du Deine angestauten Gefühle transformierst, purzeln die Pfunde für immer! Und um das zu schaffen, ist eine bewusste Aufarbeitung Deiner seelischen Themen nebst einem Fitnessprogramm zu empfehlen. Am besten geht das nachweislich in einer Gruppe, wo Bewegung, Musik, Freude und Herzenskraft zusammenwirken. Bei einer Fatburner- oder Zumba-Stunde im Fitnessstudio verbrennen wir neben den Kalorien auch unsere inneren Blockaden. Ja, wir wissen es: Der Mensch besteht aus Körper, Geist und Seele. Aber wenn wir unser Herz und dessen Wahrheit nicht leben, bleiben wir nur ein Schatten unseres Selbst.


Und wenn Du jetzt Lust verspürst, dann trau Dich und gehe über die Angst hinweg … Es ist Zeit, Altes loszulassen und wieder im Takt zu sein!


Autorin Peggy Rockteschel



Hast du Lust auf inspirierende Filme, die deiner Seele und deiner Entwicklung förderlich sind und dir gut tun? Dann klicke hier.


Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten. 

© 2020 Gesund Vital Fit