Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten. 

© 2020 Gesund Vital Fit

Krankheit ist die Folge eines emotionalen Konfliktes

Das Thema Verdauung packt jeden, sobald man sich bewusst damit beschäftigt und dann fragen wir uns: Wie konnte ich meinen Darm nur so lange außer Acht lassen?

Womöglich weil wir ihn nicht sehen – so wie unser Gesicht, wenn wir in den Spiegel schauen! Und wir haben ja keine Beschwerden. Wahrscheinlich ist das der wahre Grund. Doch immer mehr hören wir von Betroffenen, die an einer Darmerkrankung leiden. Auch Darmkrebs ist keine Seltenheit mehr!

Es macht nachdenklich, weil uns in diesem Moment bewusst wird, wie wenig wir doch tatsächlich über unseren Körper wissen. Zumindest über das „Stiefkind“ Darm – so nennen wir ihn jetzt einfach, schließlich haben wir uns viel zu lange nicht um ihn gekümmert. Doch das ändert sich jetzt! Er steht gerade im Zentrum unserer Aufmerksamkeit, denn wir haben einiges über seine Wirkkraft erfahren.

Und so stellen wir uns die folgende Frage: Was geschieht, wenn der Darm seine Aufgabe nicht wie vorgesehen erfüllen kann?

Wir wissen inzwischen, dass auch Organe ein Bewusstsein haben. Sie senden und empfangen unentwegt Informationen an ihr Umfeld – sowohl förderliche wie auch krankmachende. Doch nun geht es darum, SEIN wahres WESEN aufzuspüren und dessen feinstoffliche Botschaft zu entschlüsseln.

Warum wird unser Darm so häufig krank?

Roberto Barnai würde hierauf antworten: „Jede Krankheit ist nur die Folge eines emotionalen Konfliktes!“


Und Christiane Beerlandt, die wir bereits kennen, bestätigt diese Aussage, denn ist der Darm krank, möchte er Dir folgendes sagen:

„Du weißt nicht genau, für welches Gleis Du Dich entscheiden sollst, möglicherweise stellst Du die falsche Weiche und gehst auf einen Weg über, der nicht wirklich auf das Leben ausgerichtet ist.

Hast Du einen zu starken Überhang nach links? Oder nach rechts? Gibst Du rationalen Motiven den Vorrang vor Deinem intuitiven Empfinden? Oder lässt Du Emotionalität bei Deiner Wahl eine Rolle spielen? So stimme Dich auf das Hauptgefühl ab, das ehrliche Gefühl der Gerechtigkeit, auf das Wissen, dass Du Dich als Meister IM GLEICHGEWICHT selbst lenken, führen, leiten musst – ein gleichmäßiges, stetiges Weitermachen.

Spürst Du ein Zögern, fühlst Du Dich gespalten und fragst: „Was soll ich machen?“ Und Du weißt es nicht?

Dieser innere Zwiespalt bringt Probleme mit sich und erfordert eine eindeutige Wahl! Der Darm wird Dich dazu anspornen, nicht länger zu zögern und zu zweifeln, sondern eine Wahl zu treffen – in Liebe für DAS EINE RICHTIGE und für das eine Echte, das auf Leben ausgerichtet ist. Und hier ist keine Weggabelung mehr möglich, hier weißt Du es.

Wenn eine Dualität vorliegt, dann stimmt etwas in Deinem Überzeugungssystem nicht, dann hast Du Angst davor, das eine zu „verlieren“ … oder das andere… weil Du außerhalb von Dir zu viel festhältst („haben“ willst). Also löse das Haben-Wollen und komme in Dein „Sein“; Lass Dich von Energien durchströmen; erlaube Dir, aus einem Stück Du selbst zu sein und Dich tief auf Dein inneres Wissen abzustimmen! Das führt dazu, dass Deine Wahl Dir nicht schwer fallen wird!

Gehe weiter, ohne Dich umzusehen und ohne zu zögern! Packe es an, ergreife das, was in Dir präsent sein möchte, auch diesen möglichen neuen Schritt und die Wahl für dieses oder jenes.

Brauchst Du Informationen? Frage das Leben nach Signalen! Dein lebender Selbstkern wird ausreichend davon zu sich holen. Komme mit Deinem echten ICH über Wasser und unterlasse jeden Zweifel in Bezug auf Dein SEIN.

Wahlentschiedenheit, Beschlussfähigkeit und wahre Anerkennung Deines Wesens führen dazu, dass Du Dich sicher, beschützt, stark, gut und auf dem rechten Weg fühlst! Werde Meister(in) des Vertrauens in Deinem SEIN und erlaube Dir zu transformieren, loszulassen und JETZT weiterzugehen. („Der Schlüssel zur Selbstheilung“ von Christiane Beerlandt!)“

„Darmreinigung, jetzt ganz leicht!” Mehr dazu in unserer Info-Broschüre.

Autorin Peggy Rockteschel